Susanne Melior
Für Brandenburg in Europa.

Als bunte Mischung durch Brüssel

Auch dieses Jahr organisierte Susanne Melior wieder eine Studienreise nach Brüssel zum Europäischen Parlament. Mit dabei waren über 40 Interessierte aller Altersklassen aus vielen Regionen Brandenburgs.

Einmal sehen ist besser als hundertmal hören – unter diesem Motto konnten die Reisenden vom 30. Mai bis zum 2. Juni 2017 Einblicke in die Arbeit ihrer Europaabgeordneten und der EU-Institutionen bekommen. Auf dem Programm standen neben der Diskussion mit Susanne Melior unter anderem ein Treffen mit dem Leiter der brandenburgischen Landesvertretung bei der EU, der Besuch im Ausschuss der Region und ein spannender Rundgang durch das Besucherzentrum des Europäischen Parlaments. Zum Abschluss des ersten Tages vor Ort gab es während des Abendessens noch einmal die Gelegenheit, in lockerer Atmosphäre mit Susanne Melior ins Gespräch zu kommen.

Der Mensch lebt nicht von Politik alleinDie bunte Truppe aus Brandenburg vor dem Europaparlament

Nach einer erholsamen Nacht im Hotel begann der zweite Tag in der „Hauptstadt Europas“ mit dem Besuch des Europaparlaments. Dort konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit der Berliner Europaabgeordneten Sylvia-Yvonne Kaufmann über Polens Rolle in der EU diskutieren. Als die Gruppe auf der Besuchertribüne im Plenarsaal platzgenommen hatte, waren die Abstimmungen gerade vorbei. Trotzdem konnten die Besucher bei den anschließenden Erklärungen der Abgeordneten in den verschiedenen EU-Amtssprachen noch ein wenig Parlamentsluft schnuppern. Brüssel ist jedoch viel mehr als die EU – davon ließen sich die Reisenden während der nachfolgenden Stadtrundfahrt überzeugen.

Am letzten Tag stand nur noch die Rückreise auf dem Programm. Mit vielen Eindrücken im Gepäck ging es dann zurück in die brandenburgische Heimat. Auch 2018 wird es wieder Fahrten in Richtung Brüssel oder Straßburg geben. Falls Sie ebenfalls einmal auf europäische Entdeckungsreise gehen möchten, finden Sie die entsprechenden Informationen hier.

Diskutieren Sie mit Susanne Melior über die Zukunft der EU!
Was sind Ihre Gründe für Europa? Und was sollte sich in der EU verändern?

t1p.de/Europas-Zukunft