Susanne Melior
Für Brandenburg in Europa.

Diese Woche im EP: Zivilschutz, Cyber-Sicherheit, Blockchain

© Foto: siehe unten

Am 25. Mai 2018 tritt die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung in Kraft. Darüber und über andere sicherheitsrelevante Themen beraten die Europaabgeordneten unter anderem diese Woche in Brüssel.

Am Mittwoch (16.5.) wird der Ausschuss für Auswärtige Angelegenheiten über Verbesserungsmöglichkeiten der Cyber-Sicherheit beim Militär abstimmen. Zur Diskussion stehen eine engere Zusammenarbeit nationaler Verteidigungseinrichtungen sowie mehr Finanzmittel und eine Aufstockung des Personals. Ziel ist es, die Urheber von Angriffen leichter identifizieren zu können.

Der Ausschuss für Industrie, Forschung und Energie wird am Mittwoch (16.5.) über Maßnahmen zu Blockchains abstimmen, um Entwicklungen in diesem Bereich gezielt zu unterstützen und Vorteile zu gewährleisten, u.a. durch Standardisierungen und eine bessere Sicherheit.

Am Donnerstag (17.5.) wird der Ausschuss für Umweltfragen über Verbesserungen des EU-Zivilschutz-Mechanismus abstimmen. Dieser soll Mitgliedstaaten im Fall von Naturkatastrophen Hilfeleistungen bereitstellen.

Die Abgeordneten des EU-Parlaments werden am Dienstag (15.5.) über die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung beraten, bevor sie am 25. Mai in Kraft tritt.

Am Mittwoch (16.5.) werden die Abgeordneten die EU-Förderung von Migrationsprogrammen (durch Spenden) überarbeiten und Vorschläge zur Steigerung ihrer Wirksamkeit machen.

Text: Europäisches Parlament

© Foto: Europäische Union 2015 - EP; Paul-Henri-Spaak-Gebäude: © Association des Architectes du CIC: Vanden Bossche sprl, CRV s.A., CD.

 

Was ist eigentlich Blockchain-Technologie?