Susanne Melior
Für Brandenburg in Europa.

Europacafé in Brandenburg an der Havel

14.02.2018

Das Jahr 2018 bringt für die Europäische Union große Herausforderungen. Neben dem Brexit muss mit Polen und Ungarn hart über unsere gemeinsamen Werte verhandelt werden. Aber ganz besonders in der Sozialpolitik braucht es konkrete Schritte. Europa funktioniert nur, wenn es soziale Sicherheit und gute Arbeit in allen Mitgliedstaaten garantieren kann. So gewinnen wir das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger zurück. Populistischen Parteien, die mit ihrer antieuropäischen Haltung alles aufs Spiel setzen, nimmt ein sozialer Kurs in Europa den Wind aus den Segeln. Und auch der Angst vor Globalisierung können wir nur so entgegentreten.

Die Sozialdemokraten wollen eine solidarische, handlungsfähige Union, die endlich auch die soziale Integration voranbringt. Der derzeitige Stand in der europäischen Integration reicht nicht aus, um die vielschichtigen und globalen Probleme zu lösen. Über diese Fragen spricht Susanne Melior am 14. Februar mit dem Senioren-Arbeitskreis der IG Metall.

Diskutieren auch Sie mit Ihrer Europaabgeordneten über die Zukunft der EU!
Was sind Ihre Gründe für Europa? Und was sollte sich in der EU verändern?